19.07.2018

Gemeinsam mit Büro Machleidt für Städtebau und Stadtplanung gewann SINAI im April den Wettbewerb zur Masterplanung für die ehemalige Kaserne Potsdam-Krampnitz. Das Team erhielt nun den Auftragszuschlag. Das Areal wird in Zukunft eine neue Heimat für Wohnen und Arbeiten für etwa 10.000 Menschen bieten - und bedeutet damit nichts weniger als die Neugründung einer Stadt.

15.06.2018

„Unbuilding Walls“, die Ausstellung im Deutschen Pavillon der Biennale di Venezia 2018, untersucht den Umgang mit den innerdeutschen Grenzen nach dem Mauerfall als dynamisches und komplexes Phänomen. 28 architektonische Beispiele stehen als „Abbild der Debatte“ in diesem vor 28 Jahren begonnenen Prozess. Präsentiert ist auch die Gedenkstätte Berliner Mauer.

28.05.2018

Leinefelde-Worbis im Landkreis Eichsfeld wird Gastgeber der 5. Thüringer Landesgartenschau 2024.
„Leinefelde-Worbis tritt mit einem mutigen Konzept an und die Umsetzung verspricht sehens- und erlebenswerte Ergebnisse“ sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow, der den Kabinettsbeschluss bekannt gab.
sinai erarbeitete das Bewerbungskonzept, bei dem die „Aussöhnung von Stadt und Landschaft“ im Vordergrund steht – so das Motto der Bewerbung.

09.05.2018

Der Waldkurpark Bad Lippspringe wurde mit dem nrw.landschaftsarchitektur.preis 2018 ausgezeichnet. Ein „Maßstäbe setzendes Ensemble“, das „bundesweit das Denken verändern kann“: So sieht die Jury die hybride Gestaltung von Wald und Park am Übergang zum Siedlungsraum.

04.04.2018

Ein neuer Auftritt im Netz begleitet die innere Reorganisation: Mit dem redesign 2018 eröffnet sinai sich und seinen Partnern neue Perspektiven. Wir begrüßen unsere neuen Associates Agnes Hofmeister, Ole Saß und Peter Hausdorf.

15.11.2017

Pointierte bauliche Setzungen, feingegliederte Holzarchitekturen und eine kompakte Landschaftsinsel in der Weite der Schilfebene. Wir freuen uns gemeinsam mit winkelmüller.architekten über den Erfolg unseres Beitrags zum Masterplan für Illmitz.

06.10.2017

Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel ist heute ein internationales Begegnungszentrum. Der Fotograf Klemens Ortmeyer hat Räume und Atmosphären nach Sanierung und Umbau in eindrücklichen Bildern eingefangen.