Allerpark Landesgartenschau Wolfsburg 2004

Bewegte Landschaft
Neubau eines Parks der Bewegung und einer bewegten Topografie.
Umsetzung des Entwurfs vom Büro Kiefer mit Entwicklung der Ausstattung und temporären Elementen.

Bilder

Pläne

Beschreibung

Der Allerpark ist als Neubauprojekt zur Landesgartenschau Wolfsburg 2004 entstanden. Er ist ein moderner Erholungspark mit den Schwerpunkten Aktivität, Sport und Spiel.

Expressiv gestaffelte Geländekörper bilden eine Landschaft der "Bewegung", die einen künstlichen See umgibt. Der Allerpark ist Teil der sogenannten Erlebniswelt Allerpark, einem neuen Stadtteil Wolfsburgs, der mit einem vielfältigen Angebot an Freizeit- und Sportangeboten aufwartet und die Stadt als touristisches Ziel dauerhaft etablieren soll.

nolte] hausdorf] sinai]: betreute die bauliche Umsetzung des Parks ab Leistungsphase 4 mit einer ganzen Reihe von konzeptionell begleitenden Planungsleistungen. Für die Landesgartenschau wurden am Allerpark zudem die temporären Bereiche, die Ausstattung sowie das Spielkonzept mit Spielplätzen und Spielpunkten entworfen und umgesetzt.

Jahr
2004
Auftraggeber

Stadt Wolfsburg vertreten durch Marketing- u. Servicegesellschaft Allerpark mbH

Leistung

Freianlagen LPh 4-8
Nachnutzungskonzept

Umsetzung

2003-2004

Bauvolumen

Allerpark: 8,0 Mio. Euro,
Temporäre Bereiche: 1,1 Mio. Euro

Fläche

Allerpark 11,0 ha

Projektpartner

Büro Kiefer, Berlin: (Entwurf)
BPR Hannover: (Technische Anlagen, Erdbau, Verkehrsanlagen)