sinai > Projekt > sinai Projekt

IGA Berlin 2017

4. Preis
New Urban Arcadia
Zwischen Marzahn und Hellersdorf entsteht ein Arkadien mit Brüchen und Gegensätzen

Die mythologische Landschaft Arkadien stellt in der westlichen Kultur einen Sehnsuchtstopos dar, der vielfach in der Gartengeschichte verarbeitet worden ist. Er steht auch für ein utopisches Moment jenseits der Zwänge der Gesellschaft. Eine Stunde jenseits Berlins steht das Arkadien der Potsdamer Insel für das positive, das aufgeklärte Gesicht Preußens.

Das Arkadien zwischen Marzahn und Hellersdorf wird sicher alles andere, als eine pastorale Ideallandschaft. Das Urbane Arkadien muss Brüche und Gegensätze aushalten und sogar zum Thema machen. Die Dualismen Stadt und Landschaft (in unmittelbarem Kontakt), Technische Logik und Poesie der Flusslandschaft, die Kultur der Gärten und das Unvorhersehbare der Natur eröffnen Spannungsfelder. Der Entwurf geht der Frage nach, inwieweit nun die vorgeschlagenen Interventionen in der Landschaft diese Spannung in eine arkadische Aufladung und emotionale Wirksamkeit verwandeln können.


2013

Internationaler beschränkter Wettbewerb

IGA Berlin 2017 GmbH

sauerbruch hutton, Berlin
Bauingenieure: schlaich bergermann und partner
- sbp gmbh, Stuttgart/Berlin
Visualisierung Matthias Grobe

competitionline